Lade Veranstaltungen

Frühstück im Grünen

Ein Picknick für jede(n)

 

„Ein Frühstück im Grünen! Das wäre doch mal was.“ Spätestens wenn es wärmer wird, die Sonne freundlich strahlt, die Bienen summen, kommt bei vielen dieser Gedanke auf. Der Impressionist Edouard Manet dachte sich 1863 wohl dasselbe, nur dass er sich nicht ein Bütterchen schmierte, Grauburgunder und Feigensenf einpackte und mit dem Picknickkorb die nächste Wiese ansteuerte, sondern er malte stattdessen ein skandalumwittertes Bild. Nette Leute beim Picknick, eine nackige Dame ganz ungeniert dabeisitzend. Das erzeugt heute eher ein müdes Schmunzeln, damals war es unerhört. Wie dem auch sei, ein „Danke“ an Manet, denn sein Gemälde Frühstück im Grünen ist das Leitmotiv für das Eröffnungspicknick des KunstFest PASSAGEN. Dabei geht es um Gemütlichkeit, Kunst, Gastlichkeit, Konversation, Unterhaltung, gepflegtes Schlemmen. Was letztes Jahr begeistert angenommen wurde und für zufriedene Gesichter und volle Bäuche gesorgt hat, darf auch dieses Jahr nicht fehlen. Abermals wird dabei der Conférencier Olaf Müller durch das Programm führen.

Das KunstFest stellt Unterhaltung und Location, bringen Sie dafür bitte Decken und Verpflegung in Eigenverantwortung mit.

Hinweis: Das diesjährige Frühstück im Grünen wird aufgrund der Corona-Beschränkungen um zwei Wochen auf den 13.09.2020 um 11 Uhr verschoben. Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Verwahrt verehrt verbrannt“ im Industriemuseum wird das „Frühstück im Grünen“ zum „Frühstück im Herrenhaus“.