Lade Veranstaltungen

Zum Ticket-Vorverkauf

Das Rheingold, Richard Wagner – Auftakt zum Ring des Nibelungen

Exklusiv beim KunstFest PASSAGEN und in Zusammenarbeit mit dem Orchesterzentrum NRW

Ausführende: Orchesterzentrum NRW, Peter Schütze

 

Geschichten mit Musik zu erzählen, verlangt großes Talent und ein noch herausragenderes Gespür für die Verbindung zwischen Geschichte und Klang. Im Hinblick darauf ist es wirklich erstaunlich, was Richard Wagner mit dem Ring der Nibelungen geschaffen hat. Dieser ist ein aus vier Teilen bestehender Opernzyklus. Wagner schrieb den Text, komponierte die Musik und gab detaillierte szenische Anweisungen.

 

Mit einer Aufführungsdauer von etwa 16 Stunden, über 100 Musikern und Musikerinnen und mit 34 Solisten (plus Männer- und Frauenchor) ist es eines der umfangreichsten musikalischen Bühnenwerke der Welt. Ein Mammutprojekt eines facettenreichen Genies, denn Wagner war nicht nur Komponist, sondern auch Dramatiker, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent. So manch einer munkelt sogar, dass „der eine Ring“ aus Tolkiens weltbekannter Bestsellerreihe eine gewisse Verwandtschaft mit Wagners Ring nicht abstreiten kann. Schmuck, Liebe und Macht scheinen eine unwiderstehliche Dreiecksbeziehung zu haben.

 

Wie diese Beziehung aussieht, ob Wagner wirklich so ein genialer Schlingel war, was für Adaptationen sich von dem Nibelungen-Epos noch so anbieten, können Sie alles auf dem KunstFest PASSAGEN herausfinden. 2020 macht der erste Teil der Oper Das Rheingold den Anfang. Einem solch gewaltigen Unterfangen gebührt eine fähige Moderation in Form von Peter Schütze. Gemeinsam mit dem Orchesterzentrum NRW stellt sie sich der Macht des Ringes.

 

Der Ring des Nibelungen wird unterstützt von der Märkischen Bank.

 

Vorverkauf: 18,00€

Vorverkauf ermäßigt Schüler: 9,00€

Vorverkauf ermäßigt Sozialtarif: 13,50€

Abendkasse: 20,00€

Abendkasse ermäßigt Schüler: 10,00€

Abendkasse ermäßigt Sozialtarif: 15,00€