Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zum Ticket-Vorverkauf

Von Werwölfen, Untoten und Monstrositäten
Reihe: Melodrammatico 2019 – 2021 | Exklusiv beim KunstFest PASSAGEN

Horror und Gespenster faszinieren die Menschen seit jeher. Lud-

wig van Beethoven komponierte ein »Geistertrio«, Franz Schu-

berts Vertonung des »Erlkönig« von Goethe muss genannt wer-

den oder die Oper »Der Vampyr« von Heinrich Marschner.

 

Annette von Droste-Hülshoff fasste die Sage vom »Loup Garou«,

dem Werwolf, in ein Gedicht: »Recht wie ‘nen Hund, nur weiß wie

Schnee«, mit schielenden, »ganz verkehrten Augen« und einem

»langen, langen, langen Zahn« schnürt er um die »Kreuzwege«

und straft herzlose Kaufleute, Säufer und unartige Kinder.

 

Als Schöpfer des modernen Werwolf-Mythos gilt der jüdische

Romancier Curt Siodmak, der sich an Annette von Droste-Hüls-

hoff orientierte. Er schrieb 1941 das Drehbuch für »The Wolf

Man«, einen Klassiker des Horrorgenres.

 

Claus Dieter Clausnitzer: Rezitation, Moderation

Schauspieler auf Bühne und im Film

 

Alexander Hülshoff: Musikalische Leitung

Künstlerischer Leiter des Orchesterzentrums NRW

 

Studierende des Orchesterzentrums NRW,

Gesangsstudierende der Folkwang Universität der Künste

 

Volker Fleige: Konzept, Dramaturgie

 

Vorverkauf: 22,00€

Vorverkauf ermäßigt Schüler: 11,00€

Vorverkauf ermäßigt Sozialtarif: 16,50€

 

Abendkasse: 24,00€

Abendkasse ermäßigt Schüler: 12,00€

Abendkasse ermäßigt Sozialtarif: 18,00€