Lade Veranstaltungen

Was man von hier aus hören kann
Kunst- und Literaturprojekt: Eine nicht nur akustische Ausstellung

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Wasserglas. Jemand macht eine Lampe

an. Wird eine Lesung stattfinden? Oder viele? Etwa an diesen

kleinen, transparenten Orten, die an geschlossene Räume er-

innern, aber doch wie vom Himmel gefallene Lesetrabanten im

Freien und unter den alten Bäumen vom Park Gut Rödinghausen

stehen? Nähert sich der Besucher den Lesestationen, berichten

die Stimmen, berichten – von Tieren. Doch wer ihnen zuhört,

wird Gast der eigenen Existenz.

 

In der Spanne zwischen Stimme, leerem Stuhl und Besucher, der

von einer Station zur anderen flanieren kann, taucht mitten in der

urbanen Natur, mitten auf einer grünen Insel zwischen dem Gut

Rödinghausen, einer Ausfallstraße, einem Bach und hohen Miets-

kasernen wie aus dem Nichts oder aus dem Reich möglicher Toter

eine Selbst- und Weltbefragung von großer Intensität auf.

 

Was ist verloren, verdrängt, neu gewonnen? Ist nicht das Schöne

auch schrecklich? Und umgekehrt? Was wissen die Tiere von al-

ledem? Und auch vom Tod? Mehr als wir, wenn wir uns in ihrem

Blick suchen, zum Beispiel beim Besuch im Zoo.

 

Textauswahl, Einrichtung und Aufnahmen: Judith Kuckart

 

Installation: Lili Anschütz | Judith Kuckart