Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wiedersehen mit Brundibár

Filmvorführung und  anschließendes Gespräch mit Regisseur Douglas Wolfsperger

Es ist eine Erzählung über zwei Kinder, die sich für ihre kranke Mutter die dringend notwendige Milch nicht leisten können. Wirft man einen Blick hinter diese knappe Beschreibung des Inhalts der Kinderoper Brundibár, gerät man in den Sog einer schmerzhaften Vergangenheit und einer traurigen Realität.

 

1942 wurde Brundibár in Prag uraufgeführt, 55 mal wurde das Stück von jüdischen Kindern im KZ Theresienstadt gespielt. Die Mitwirkenden wechselten stets, die meisten von ihnen wurden in den Vernichtungslagern der Nazis ermordet. Dass sie nicht vergessen werden, dafür sorgt der Film Wiedersehen mit Brundibár, den das KunstFest PASSAGEN 2020 zeigt.

 

In diesem Kinodokumentar-Film geht es um Annika, Ikra und David, Mitglieder einer Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne. Diese sind zunächst überhaupt nicht angetan, ein Stück aufzuführen, in dem es um den Holocaust geht. Gemeinsam mit Greta Klingsberg, einer Holocaust-Überlebenden und damaligen Hauptdarstellerin des Originalstücks, reist die Gruppe nach Theresienstadt und begegnet den Schrecken der Vergangenheit intensiv und hautnah.

 

Aufgeführt wird Wiedersehen mit Brundibár am 01.09.2020 auf Gut Rödinghausen. Im Anschluss des Films gibt es eine Diskussionsrunde mit dem Regisseur Douglas Wolfsperger.